Sonntag, 1. Juni 2014

Immer wieder Sonntags... und Weisheiten zum Papierkram im Studium

Hallöle. :D

Sooo, ich habs geschafft! (Fast) alle Prüfungen sind bestanden, die Noten sind zwar zum Reihern, aber hoffe, die schriftlichen sind wenigstens etwas besser geworden und eine muss ich ja noch nachschreiben, wofür der Lernplan bereits steht. Aber erstmal nehme ich mir 2 Wochen FREI und lerne gar nix. Glotze Serien oder putze meine Wohnung endlich mal wieder oder sowas... :O

Auch soll es in Zukunft eigentlich mehr Ausmistposts geben ... wie mistet man was am besten aus und so. Messieselbsthilfe? 

Jedenfalls freue ich mich schon, meinen ganzen Unikram nun in den Müll zu schmeißen und ich werde wirklich fast nichts aufheben, da ich die Erfahrung gemacht habe, dass selbst wenn man nochmal ne Prüfung zu dem Thema haben sollte, man eh wieder komplett neu zu Lernen anfängt, da man da vor 5 Jahren einfach total dilettantischen Müll aufgeschrieben hat, der einem mal so rein gar nichts nützt! Oder man hat den Kram eh schon und immer noch im Kopf. Auf GAR KEINEN FALL braucht man jemals wieder uralte Aufzeichnungen von vor 5 Jahren. Vergesst es...

Die Bücher, die man öfter braucht (und gern immer wieder liest!), die kann man behalten, aber der andere Kram... also ich lerne den besser, wenn ich einfach im Fall der Fälle alles nochmal neu aufschreibe, durchlese im Buch etc...

Aber diesmal werde ich kein Lagerfeuerchen machen, wie damals mit Chemie- und Französischhefter. ;) 

Hmm, wie fühlt man sich denn nun so, wenn man (fast) fertig ist? Eigentlich echt langweilig. Ich dachte wirklich, ich freu mich mehr, dabei bin ich eher grummelig, weil meine Noten bisher nicht so toll sind. Bin gespannt auf die restlichen. 

Ewig weiterstudieren möchte ich sowieso, das ist gar keine Frage. Ich habe es geliebt (also das eine Fach... den anderen Kram nicht so ^^). Aber ich darf ja auch noch ein bisschen, ich muss im September noch eine Klausur schreiben und das in meinem zweitliebsten Fach, was früher mal mein verhasstestes Fach war, schon irgendwie lustig... ;) 

"Strategisch" ist das Thema total blöd, weil ich noch so viel lernen muss, da es sehr weit von dem, was ich schon kann, entfernt ist. Wobei, offiziell gibt es ja noch gar kein Thema. Vielleicht wählt der Prof. ja noch was Schöneres aus (oder noch besser das vom letzten Mal, wo ich schonmal gelernt hatte??). Aber warum sollte er dann eine Vorlesung über das "doofe Thema" halten, wenn er dann ein ganz anderes prüft, das wär ja witzlos. :) 

Hingehen zur Vorlesung tu ich jedenfalls nicht mehr, es bringt nicht so viel. Habe letztes Mal ein Mal die Vorlesung "vorbereitet", indem ich ein Buch dazu gelesen habe: der Prof. konnte mir daraufhin schon überhaupt nichts Neues mehr erzählen. Komplette Zeitverschwendung... 

So, und nun noch der "Fragebogen":

Gesehen: Battlestar Galactica. Staffel 2 begonnen, es wird langsam spannender. :) Liegt sicher daran, dass sie auch mal auf einem Planeten herumlaufen, statt immer nur auf dem Schiff rumzuhängen.
Gehört: Foo Fighters wobei ich mich grad frage: hat den ersten Song nicht auch mal irgendwann Kurt Cobain gesungen?? *grübel* 
Gelesen: Bücher für die Uni... und grade dümpel ich gemächlich mit einem Buch vor mich hin, was mir hoffentlich später im Beruf hilft :) es ist bisher sehr interessant  
Getan: gearbeitet (ähh... dahinvegetiert wohl eher), gelernt, geprüftworden, gefeiert und nun hab ich Kopfschmerzen ...  
Gegessen: Nudeln mit Wurstsoße und selbst geriebenem Parmesan, Reis mit Gemüse und Tofu, Pizzabaguettes, Cheeseburger aus dem Futterautomaten :D (naja, das ist so ein abgepacktes Mikrowellending, schmeckt auch nicht schlimmer als bei McDoof) 
Getrunken: Cola, Hella Mandaloha, Caipi, Erdbeersekt, Sekt und das hier (sehr lecker):

Warsteiner Ginger Sommeredition

Gedacht: oh mann, das ist doch ein einziger Albtraum, kann ich bitte ALLE mündlichen Prüfungen nochmal machen??? :( 
Gelacht: ich hoffe, das Lachen vergeht mir nicht, wenn ich meine schriftlichen Noten sehe... ich habe Angst, dass ich einen total schlechten Abschluss habe und so wirklich erleichtert lachen kann ich zur Zeit noch nicht wirklich...  
Gefreut: dass ich zumindest alles hinter mich gebracht habe... :)  
Geärgert: dass mein Arbeitgeber meint, mir stünde kein (naja noch 3 Tage) Urlaub mehr zu, obwohl ich erst 9 Tage dieses Jahr genommen hab :P 
Geklickt: "Kann man mit miesen Noten trotzdem promovieren?" u.ä. hoch und runter gegoogelt... und die Uniseite... ich warte aufs Klausurthema!!! >.<
Gekauft: teure Schuhe, die aber sooo schön bequem sind, nur ich muss sie mal anziehen und einlaufen... bei dem Regenwetter geht das aber nicht und auf Arbeit über Kopfsteinpflaster wenn man zur Bahn rennen muss, ist es auch nichts...  

Und den hier: 


Essie - Under the twilight (dunkellila)
Ist etwas sehr überbelichtet und blau, aber bei der Version ohne Licht sah man gar nichts vom Lila, da war es nur schwarz. Es ist aber ein seeehr sehr dunkles Lila. Ich würde sagen, es sieht normalerweise exakt so aus wie die Außenhaut einer Aubergine. :)  
Nicht gekauft: Essie Find me an Oasis: alle wollen ihn haben. Nun hab ich ihn endlich im dm mal gesichtet, aber er passt absolut nicht zu meiner Hautfarbe, also nicht gekauft... es war halt das übliche pastell-lila-blau-Leichenhandproblem. ;)

Kommentare:

  1. Ich bin auch wieder aus dem Zombiemodus aufgewacht. Nach dem vielen Lernen wurds dann auch wieder Zeit zum Aufräumen, sortieren und und und...
    Meinen Unikram werd ich erst wegschmeißen, sobald ich nen Abschluss hab und nen Masterstudienplatz ^^" Gewise Sachen werd ich behalten, aber vieles kann dann einfach weg. Hilfreich find ich die ganzen Spicker und das ein oder andere selbsterklärende Skript...
    This is a Call kannt ich gar nicht (obwohl ich die halbe Nirvana Discographie kenne o.O), aber I'll Stick Around uswusf. Es kann sein dass Kurt den mal gesungen hat, aber es kann auch sein dass der erst nach Kurts Tod entstanden ist. Dave und Kurt waren ja mal Bandkollegen.

    Ich hab den Essie Lack letztens live gesehen Er hat mir nicht gefallen :/ Ich hab ihn mir deutlich blauer voregstellt aber es ist irgendso'n Aubergineton... Eisblaue Lack ist immer so ne Sache. Mir steht fdas auch nicht. Ich fand Coconut & Cocktials interessanter, aber das ist leider wieder so eine Farbe die stark vom Ladenlicht und dem Hautton abhängt. Ich schätze, dass es am Ende doch kein Dupe zu meinem P2 - Stormy ist und dann hätt ich Geld rausgeworfen und nja, so hab ich ihn nicht gekauft.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab auch so gedacht, da steht ja 1995 bei der Mucke, also wenn das das Erscheinungsdatum dieses Albums ist, kann Kurt das ja gar nicht mehr gesunngen haben... vielleicht hört man einfach nur den Einfluss durch. ^^

      Cocktails und Coconuts fand ich auch gut, wollte ich auch haben, aber der hat diesen komischen Glitzer drin, den man hinterher eh nicht sieht, der aber irgendwie die Konsistenz der Lacke komisch macht... also ohne Glitzer sind sie viel besser, find ich. Aber Stormy ist doch grau, oder? Der von Essie ist einfach ein nude-beige, wie Foundation so in etwa.

      Die Spicker von der Uni brauch ich irgendwie nicht, ich schreib die dann eh lieber nochmal neu bzw. muss eh wieder das entsprechende Buch lesen, um alles zu verstehen, wenns länger her ist. Unklar ist mir noch, ob ich das Zeug von meiner Abschlussarbeit wegwerfen soll oder nicht... hmm werds mal scannen, nachher weite ich das doch in einer Doktorarbeit aus, weil mir kein anderes Thema einfallen will und brauche den Kram nochmal. ^^

      Löschen