Dienstag, 6. August 2013

Kleiderschrank ausmisten

Gestern hatte ich mal wieder Lust, mit dem Ausmisten meines Kleiderschranks weiterzumachen und habe einen Sack voll Sachen gefüllt, die ich nicht mehr trage, weil sie nicht mehr passen, wo ich mir aber seit Jahren vornehme, wieder abzunehmen, damit die Sachen wieder passen, aber es dann doch seit Jahren sowieso nicht mache.

Ich dachte mir mal wieder "jetzt reichts" und habe fast alles, was nicht mehr passt, jetzt entgültig in den Sack gestopft. Beim nächsten Umzug (irgendwann nächstes Jahr?), nehme ich nur Sachen mit, die

1) mir passen
2) ich gerne anziehe
3) mir stehen
4) nicht kaputt/verwaschen/abgenutzt/durchgeschrubbelt sind
5) aus einem angenehmen Stoff bestehen.

Ich habe dann doch wieder ein Kleid und eine Hose aufgehoben und eine Jacke (passt zwar nicht, passte auch nie, will ich aber mal wieder reinpassen).

Heute habe ich die aber auch rausgeschmissen aus dem Schrank. Es hat doch keinen Sinn!

Wohin jetzt mit den Sachen? 

Habe nach Altkleidercontainer gesucht, aber hier ist keiner in der Nähe...
Hinschleppen will ich den Sack nicht.
Bei Ebay verkaufen macht Arbeit und bringt nichts. Kleidung verkauft sich nicht. Erst recht nicht aus Raucherhaushalt: das müsste ich hinschreiben, weils so riecht und ich die Sachen nicht vorher extra waschen werde, denn ich gehe normalerweise im Waschsalon waschen und zahle dafür eben Geld... wo es sich dann finanziell einfach nicht mehr lohnt...

Ich habe mich daher entschlossen, die Sachen so gut wie möglich verpackt in den normalen Hausmüll zu geben (vieles davon ist auch wirklich nicht mehr neu...) und zu hoffen, dass es jemand herausfischt. Der Müll wird ja hinterher eh nochmal sortiert. Alles andere ist vom Zeit-Geld-Aspekt her einfach absolut gar nicht rentabel.
 enn ich zum Altkleidercontainer 1 Stunde unterwegs bin mit 20 Kilo Sack bei dem Wetter, dann ist es das einfach nicht wert. 

Die richtige Ausmist-Methode habe ich noch nicht gefunden. Aber ich werde es dann mal mit Schrank ganz leeren und putzen und wieder einräumen was man behalten will versuchen. Jedenfalls ist der Schrank jetzt schon recht leer im Vergleich zu vorher. :) Ich brauche ja auch den Platz... als Zwischenlager für Bücher, die ich loswerden will, weil das Bücherregal auch weg soll und zwar möglichst bald.







Kommentare:

  1. Lustig, in meinem Kreis hat irgendwie jeder spontan Lust auszumisten. Ich habs gestern auch getan.
    Es fiel schwer mich von gewissen Sachen zu trennen, aber nun sind endgültig alle Pullis weg die ich früher getragen hab auch wenn sie mir noch passen und auch wenn sie nicht ganz verschlissen sind >...< Die gehen morgen an die Altkleidersammlung.
    Angenehmen Stoff... Ich machs so: Ich trag meine Sachen zu Ende und wenn se kaputt sind, kaufe ich keinen Mist mehr. Das wird zwar alles teurer aber ich hab die letzten Jahre SO viele Klamotten gehortet, einfach weil ich sie jetzt grad haben wollte, die aber nicht die beste Qualität haben. Es tut mir im Herzen irgendwie weh für einen Pulli 50€ auszugeben, aber andererseits der 20€ Pulli hält maxmal einen Winter :/
    Ich hätts in die Kleidersammlung getan, aber was nicht geht, geht halt nicht. Kann einfach nicht sein dass du 1 Stunde dafür rumfahren musst.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, keinen Mist mehr kaufen ist ne gute Idee. :)
      Hmm, also angenehmen Stoff finde ich z.B. alles aus 100% Baumwolle. Ist leicht zu reinigen, trocknet dann nach dem Waschen auch schnell und fühlt sich meist schön weich und fluffig an. Es muss dann aber auch gar nicht teuer sein, sowas gibt es auch billig. Aber naja, es gibt Sachen, da fühlt man, dass die bald auseinanderfallen.
      Was noch tragbar ist, trag ich aus Geldmangel natürlich auch noch, bis es auseinanderfällt.
      Bei einen Winter halten muss ich an meine Winterschuhe denken. Die müssen auch weg. Haben 3 Monate gehalten. Nächsten Winter plane ich 80-100€ ein: sie müssen warm sein, trocken, mit Profil an der Sohle/dicker Sohle. Und bitte 5 Jahre halten, wenns geht! Bin schon gespannt, ob ich meine perfekten Schneeschuhe finde. :)

      Löschen
    2. Baumwolle ist toll =D Schurwolle und Wolle geht bei mir gar nicht... Es gibt irgendeinen synthetischen Stoff der gut ist und irgendeiner, der ständig klumpt. Ich weiß nur wirklich nicht welcher...
      Na, zuhause trag ich auch einiges bis es auseinanderfällt. Ich sehs da nicht ein, die Dinge so schnell wegzuschmeißen. Schließlich räumt man auf, putzt den Raum, fummelt mit Acryllfarben oder mit Nagellack rum.
      Richtige Winterschuhe zu finden ist schwer. Ich hab wundersdhöne Stiefel gefunden - Mit Absatz. Flache Schuhe hab ich letztes Jahr sehr schöne gefunden, aber: Kein Profil und ich kann sie nicht tragen :((((( Ich denk im Nachhinein dass so diese beigen oder braunen Timberland für den Winter am besten sind, auch wenns nicht soo geil aussieht.

      Löschen
    3. Bei Schnee und -15 Grad muss es nicht gut aussehen, sondern einfach nur warm halten und trocken bleiben. Bei Absätzen hätte ich Angst, dass ich ausrutsche. Im Winter sehen die Schuhe halt immer blöd aus. ;)

      Löschen